direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

MS Exchange

Microsoft Exchange bietet zahlreiche Groupware-Funktionalitäten für die Kommunikation per E-Mail, für Zusammenarbeit und Zeitplanung, sodass das Arbeiten in Teams vereinfacht wird. Neben den persönlichen Mailboxen erlaubt der Exchange-Server die Arbeit in sogenannten Öffentlichen Ordnern und Teammailboxen, die dann den Aufbau von Gruppenkalendern, Gruppenadressbüchern sowie die Ablage gemeinsam genutzter E-Mails und Dateien ermöglichen.

Aktuell ist an der TU die Version MS Exchange 2013 im Einsatz. Daher ist der Zugriff auf die volle Funktionsvielfalt nur mit der Software MS Outlook 2013 oder 2016 möglich.

Zugriffsmöglichkeiten

Es gibt unterschiedliche Anwendungen, die sich mit MS Exchange verbinden können (so genannte Clients). Nur MS Outlook 2013 und 2016 unterstützen in vollem Umfang die Funktionen von MS Exchange, wie es an der TUB angeboten wird.

MS Exchange kann genutzt werden:

  • plattformunabhängig über das Webinterface „Outlook Web APP“; damit ist es Ihnen möglich, von überall auf der Welt mit allen gängigen Web-Browsern den Exchange-Dienst komfortabel zu nutzen;
  • unter Windows mit MS Outlook 2013 oder 2016;
  • unter Windows, Linux oder MacOS mit Mozilla Thunderbird;
  • unter MacOS mit Apple Mail oder MS Outlook 2011 und 2016.

Daneben gibt es für unterschiedliche Betriebssysteme weitere Anwendungen, die möglicherweise genutzt werden können.

Konfiguration des E-Mail-Clients

Je nach eingesetzter Software ist die Konfiguration mehr oder weniger kompliziert. Die Anleitungen für die Konfiguration der E-Mail-Clients finden Sie auf den Seiten der CM.

Für Outlook

Für Mozilla Thunderbird

Für Apple Mail

Für Outlook (unter MacOs)

Mails verschlüsseln und signieren

SPAM Filter

Beschreibung der Zentraleinrichtung Campusmanagement. Zu finden bei "Allgemein" und Unterpunkt "SPAM-Abwehr".

SPAM-Abwehr

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe